Serverumzug: Was muss beachtet werden?

am von webkeeper in Hosting Blog

Ungenügender Service, schlechter Support oder auch preiswertere Angebote für ein besseres Webhosting können Grund genug sein, mit der oder den Websites umzuziehen.

Ungenügender Service, schlechter Support oder auch preiswertere Angebote für ein besseres Webhosting können Grund genug sein, mit der oder den Websites umzuziehen. Ein solcher Umzug aber hat seine Tücken. Er sollte sorgfältig geplant werden, um Ausfälle von Websites zu vermeiden. Zur ersten Orientierung werden in diesem Beitrag die wichtigsten Fragen gestellt. Speicherplatz: Wie viel bietet der alte Server, was bietet der neue Server, wie stark werden die Websites auf dem Server noch wachsen? Wie viele Websites laufen auf dem alten Server? Systemanforderungen: Welche Umgebung und welche Versionen laufen auf dem alten Server, welche benötigt der neue. Welche Distributionen und Einstellungen werden für den Betrieb der Websites benötigt? CMS: Wird ein Shop oder eine Website mit CMS betrieben? Sind Updates erforderlich? Können diese durchgeführt werden? Sind die Datenbanken migrierbar oder hat sich deren Struktur verändert? Welche Zugänge oder Protokolle ermöglichen den Zugriff auf den Server (FTP)?

Kosten: Welche Kosten fallen durch den Umzug an? Wie hoch sind die Kosten für den laufenden Betrieb? Welche Kosten können durch einen Umzug eingespart werden? Domains: Wer hat die Nutzungsrechte an den Domains? Ist der Transfer- bzw. Auth-Code vorhanden? Wer muss über den Umzug informiert werden? Tools: Bietet ein neuer Server Admin-Tools mit Benutzeroberflächen. Vereinfachen sie die Verwaltung?

E-Mail: Welche Protokolle stehen für den Versand und Empfang von E-Mails zur Verfügung (IMAP/POP3/SMTP)? Wie viele E-Mail-Adressen gibt es zu den jeweiligen Domains? Müssen die Inhalte bestehender E-Mail Accounts umgezogen werden? Switch: Kann der neue Provider einen Switch der Domains zeitnah und verzögerungsfrei umsetzen?

Aus diesen Anfangsfragen lässt sich bereits erkennen, dass ein Hostingumzug vertiefte technische Kenntnisse erfordert. Wer einen Webhosting hat, um eine umfangreiche Präsenz lediglich mit Inhalten zu versorgen und dabei ein CMS wie WordPress, Joomla oder Typo3 verwendet, benötigt verlässliche technische Hilfe für ein zuverlässiges Hosting. Oft ist es einfacher den Umzug Profis anzuvertrauen. Mit unseren Services „Webseiten Umzug“ und „E-Mail Umzug“ werden Ihre Daten sorgenfrei durch uns von Ihrem alten Hoster zu webkeeper transferiert. Auch bei der eigentlichen Umstellung der Domain(s) stehen wir Ihnen zur Seite, um einen unterbruchsfreien Umzug zu ermöglichen. Um sich vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, sollte aber erst der Umzug vollzogen werden und dann die Kündigung beim alten Provider. Diese sollte schriftlich erfolgen und dabei sind selbstverständlich die Fristen zu beachten.

© 2019 webkeeper.ch

Made with in Switzerland