Joomla! neu mit Versionskontrolle

am von webkeeper in Hosting Blog

Bei ihrer täglichen Arbeit lassen sich die Joomla!-Entwickler nur ungern über die Schulter schauen und überraschen aufs Neue: Mit dem umfangreichen Update auf Version 3.2 bekommt das Open-Source-CMS einige markanten Neuerungen, die von einer grossen Benutzer-Gemeinde beim Webhosting bislang schmerzlich vermisst wurden.

Admin-Features im FokusMit einer ganzen Reihe von Features soll der neu gestaltete Adminbereich den Workflow deutlich vereinfachen. So wurde zum Beispiel die bislang als "unübersichtlich" kritisierte Administrationsoberfläche überschaubarer gestaltet und für die Arbeit auf mobilen Endgeräten optimiert. In diesem Zusammenhang wird die Sprachfilterung erst dann angezeigt, wenn das Language-Filter-Plug-in aktiv geschaltet wurde. Darüber hinaus wird jedes neu verfügbare Update "prominenter" angekündigt. Wer ein Icon im Bereich des Frontends bearbeiten möchte, wird nun direkt auf das entsprechende Modul gleitet. Auch den Template-Manager liessen die Entwickler nicht ausser Acht und verpassten diesem einen integrierten Dateimanager, was die Verwaltung der einzelnen Joomla-Themes vereinfachen dürfte. Zudem bekommt das CMS eine Versionierung für Inhalte einschliesslich aller Änderung, die in Artikeln vorgenommen wurden. Dadurch kann geänderter Artikel-Content oder eine Löschung sowohl nachvollzogen als auch rückgängig gemacht werden. Unterstützend kommt an dieser Stelle eine Notiz-Funktion zum Einsatz.

Zugriffssicherheit und Enwicklung

Nicht ganz ohne begründeten Anlass wird in Joomla 3.2 eine sogenannte Zwei-Faktor-Authentifizierung eingeführt. Hierbei wird ein Einmal-Passwort eingesetzt, welches das CMS mit der Unterstützung des Google-Authenticators erstellt. Dieses Feature ist nicht verpflichtend und optional einsetzbar. In Sachen User-Password-Hashing macht Joomla hingegen keine Kompromisse mehr und setzt künftig auf Byrypt. Steht diese Security-Codierung nicht zur Verfügung, weicht die Software automatisch auf den SHA-512- oder SHA-256-Algorithmus aus. Zu Gunsten des Developments unter Joomla wird "Framework on Framework" (FOF) in das Joomla-Framwork eingeführt. In diesem Bereich soll Joomla! RAD als Rapid Application Framework die Entwicklung von Erweiterungen beschleunigen bzw. vereinfachen. Darüber hinaus wurden im Development-Kit laut Release-Notes 375 Fehler behoben.

Sicherheit und Usability für unsere Kunden

Alle unsere Hosting-Pakete sind sind mit Joomla! uneingeschränkt kompatibel und erfüllen Ihren Anspruch an Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit in vollem Umfang. Dank unserem Applikations-Pool ist die Installation von Joomla! und anderen spannenden Applikationen in Ihrem Webhosting kinderleicht mit wenigen Klicks erledigt.

© 2019 webkeeper.ch

Made with in Switzerland